Wandergebiet Heimbach

Heimbach ist eine Stadt im Kreis Düren , in der Rureifel im Nationalpark Eifel. Sie ist gemessen an der Bevölkerungszahl die kleinste Stadt und hinter Dahlem (Nordeifel) die zweitkleinste Gemeinde in Nordrhein-Westfalen. Heimbach liegt im Tal der Rur an der Rurtalsperre Schwammenauel und am Stausee Heimbach. In der Kernstadt liegt der Sonnenberg. Die Stadt in der Eifel hat sehr viel Tourismus aus dem Raum Aachen, Köln, Bonn und aus den Niederlanden. Heimbach ist seit dem 13. September 1974 staatlich anerkannter Luftkurort und  ein bekannter Wallfahrtsort. Seit dem Jahre 1804 pilgern Gläubige zur Schmerzhaften Mutter von Heimbach, einer in der Pfarrkirche von Heimbach aufgestellten Pietà. Zu Heimbach gehört auch die Abtei Mariawald. Sie  ist ein Kloster des Ordens der Zisterzienser der Strengeren Observanz. Ein Aufstieg lohnt immer. Berühmt ist auch die "Erbsensuppe" in der Kloster-Gaststätte. Heimbach besteht den Stadtteilen Blens, Düttling, Hasenfeld, Hausen, Hergarten, und Vlatten.

 

Zu den Wandervorschlägen